IKMF European Championship 2019 – Erfahrungsbericht Sascha Wege

IKMF European Championship 2019 – Erfahrungsbericht Sascha Wege

Kurzbericht IKMF Europameisterschaft

In der Zeit vom 26.04.-28.04.2018 fand in Nyborg/ Dänemark die 4. Europameisterschaft der IKMF im Kettlebell Marathon statt. Insgesamt waren 117 Sportler aus 13 europäischen Ländern um gemeinsam im Halbmarathon (30 Minuten) und im Marathon (60Minuten) anzutreten. Dieses Jahr waren mit Dr. Stefan C. Maus und mir, zum ersten Mal auch Deutschland mit 2 Sportlern bei einer IKMF EM vertreten. Stefan hatte sich vorgenommen, wie auch schon bei der IKMF WM im vergangenen Jahr, sowohl im Halb- als auch im Marathon anzutreten, während ich mich hingegen diesmal nach kürzlichem Wechsel in die Profiklasse, allein auf den Halbmarathon konzentrieren wollte.

Am Freitag, den 26.04, sammelte Stefan mich gegen 13:30 Uhr am Bremer Hauptbahnhof ein und fuhren anschließend mit dem Auto weiter in Richtung Dänemark. Entgegen unserer Reiseplanung erreichten wir leider erst wenige Minuten vor der Eröffnungszeremonie, gegen 19.00 Uhr den Veranstaltungsort, da wir unverhofft einige Zeit im Stau verbringen durften.

Somit musste das Seminar für die Judges und leider auch das Treffen der IKMF-Landesbeauftagten beides ohne uns stattfinden.

Nachdem Einlauf der Nationen wurden alle Nationen vom Veranstalter, dem dänischen IKMF Repräsentanten Kim Henning und IKMF-Präsident Stèphane Dauvergne begrüßt worden waren, richtete auch der Bürgermeister der Stadt Nyborg das Wort an alle Sportler, was dann auch den Abschluss der sehr würdevollen Eröffnungszeremonie bildete. Im Anschluss noch schnell zur Waage um dann den Tag mit Pizza auf einer Bank in der Innenstadt zu beschließen. (Wer konnte schon ahnen das in Nyborg um 21:00 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden J).

Am Samstag sollte es um 09:30 Uhr für alle Starter im Halbmarathon so weit sein. Als erstes waren in den Kids und Junioren Kategorien, die Jüngsten an der Reihe. Die Klassen für Kinder und Jugendliche, gab es erstmals bei der WM im letzten Jahr und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die Länge der Sätze ist bei den Kids bis 10 Jahre noch auf 15 Minuten begrenzt, wobei die Gewichte der mit den Eltern abgestimmt werden. Wirklich toll, mit welcher Freude und teilweise auf welchem Niveau hier bereits gehoben wird. Besonders bemerkenswert fand ich persönlich die Leistung des 14-jährigen Engländers Corey Parcell, der als „Adult try out“ mit 20 KG im Long-Cycle startete und beachtliche 302 Wiederholungen am Ende verbuchen konnte.

Im 2. Flight um kurz nach 10 Uhr, war auch schon Stefan in der Klasse Veteran 3, im Jerk mit 16kg an der Reihe. Am Ende konnte Stefan hier solide 414 Wiederholungen für sich verbuchen. Nicht ganz zufrieden, aber solide durchgezogen.

Um 13:30 Uhr war dann endlich auch ich in der offenen Klasse <85Kg an der Reihe, im Half Snatch mit 32kg anzutreten. Da ich erst vor 2 Monaten zu dieser Übung gewechselt hatte und zudem zum ersten Mal in der Profiklasse gestartet bin, war mein einziges Ziel die 30 Minuten möglichst solide zu stehen, was mir auch absolut zufriedenstellend glücken sollte. Zwar blieb ich mit 266 Wiederholungen abzüglich zweier No-Counts recht deutlich unter meiner bisherigen Trainingsbestleistung aber heute war einfach nicht der Zeitpunkt für Experimente und den Satz möglicherweise nicht beenden zu können wollte ich unter keinen Umständen riskieren. Vielleicht etwas zu viel Respekt vor der Roten, wer weiß. Am Ende landete ich auf dem dritten Platz in der Klasse >85kg, hinter Andreas Jakobsen (419 Wiederholungen) aus Norwegen und Erik Hofmann-Bang (387 Wiederholungen) aus Dänemark, zweier Giganten im Kettlebell Marathon.

Nachdem um 15:20, das letzte Flight des heutigen Tages durch war, folgte die Siegerehrung und gegen 17:30 Uhr war der 1. Wettkampftag beendet. Nach kurzem Stopp im Hotel ließen wir schließlich den Abend auf Einladung des Norwegischen Teams, bei Burger, Bierchen gut gelaunt zu Ende gehen.

Am Sonntag den 28.04. ginge es bereits um 08:30 Uhr los mit den Marathon Wettkämpfen. Stefan war im LC dran und ich war in 2 Flights als Judge eingeteilt Um 12:00 Uhr war dann Stefan wieder an der Reihe, diesmal im Long-Cycle seinen Mann zu stehen.

Marathon, das bedeutet 60 min ohne Absetzen der Kettlebell seinen Mann bzw. seine Frau zu stehen. Und das tat unser Stefan und kämpfte sich eisern über die Zeit und konnte am Ende mit 529 Wiederholungen und nur einem No-Count, sein Set beenden. Leider gab es diesmal in seiner Klasse keinen weiteren Sportler, so dass Stefan mangels Gegner nach eigener Aussage vielleicht etwas der Ehrgeiz fehlte wirklich 100 % zu geben und er etwas unter seiner Bestleistung blieb. Die Länge des Sets jedenfalls war, dank vieler, vieler langer Trainingssätze kein Problem dar für den erfahrenen Sportler aus Dorsten.  Am Ende eine beachtliche Leistung, mit ganz viel Potential zur Steigerung für die kommende Weltmeisterschaft der IKMF in Polen.

Um 16:30 war dann das letzte Flight durch und im Anschluss an die Siegerehrung war dann gegen 18.00 Uhr die Siegerehrung und damit die diesjährige Europameisterschaft, mit einem würdigen Abschluss zu Ende.

Um 19:00 Uhr war dann im Nyborg Strandhotel zu einem Büffet geladen, an dem die meisten Sportler teilnahmen und die EM bei leckerem Essen und dem ein oder anderen Getränk, feierlich zu Ende ging.

Für mich persönlich war die EM in Dänemark nun der zweite internationale Wettkampf der IKMF und der erste als Landesbeauftragter und Team-Captain. Wie auch schon die WM in Spanien, zeichnete sich die EM, durch seine durch und durch freundliche, familiäre Atmosphäre aus. Die Organisation der Veranstaltung war abgesehen von einigen kurzfristigen Terminverschiebungen am Eröffnungstag absolut tadellos. Bemerkenswert, vor allem, wenn man weiß, dass Kim Henning und das dänische Team erst vor vier Monaten für Frankreich das Zepter übernommen hatten, da in Frankreich kurzfristig die EM nicht wie geplant stattfinden konnte.

Die Ergebnisse der IMKF Europameisterschaften sollte in Kürze auf www.ikmf-world.com zu lesen sein.

Sascha Wege

2019-05-03T21:41:19+02:00Uncategorized|

Leave A Comment

New Courses

Contact Info

1600 Amphitheatre Parkway New York WC1 1BA

Phone: 1.800.458.556 / 1.800.532.2112

Fax: 458 761-9562

Web: ThemeFusion

Neue Beiträge

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.